Manche hatten Krokodile

Manche hatten Krokodile

Ein Film von Christian Hornung

Vor Jahrzehnten sind sie auf St. Pauli gestrandet, auf der Flucht vor kleinbürgerlicher Enge, auf der Suche nach Arbeit und einem anderen, unkonventionelleren Leben: Als Tänzerin oder Stripperin, Wirt oder Bardame, Seemann oder Zuhälter haben sie sich durchgeschlagen. Sie treffen sich tagsüber in ihren Stammkneipen, dem „Hong Kong“, dem „Utspann“ oder der „Kaffeepause“, um sich an frühere Zeiten zu erinnern. Sie erzählen von der Suche nach Gold und von sinkenden Schiffen, vom Kiezalltag und von Krokodilen. Und natürlich von den Sparclubs, in denen sie bis heute Mitglied sind. Sparer wollen sie dabei gar nicht sein, sie sehen sich als Lebemenschen. War Geld da, wurde es mit vollen Händen ausgegeben, ohne an die Zukunft zu denken. Aber in dem Sparschrank an der Kneipenwand sind zumindest ein paar Euro sicher, vor allem vor ihnen selbst. Ein Notgroschen, um über die Runden zu kommen.

Sprache
Deutsche Originalfassung
Genre
Dokumentarfilm
Land
Deutschland
Jahr
2015
Regie
Christian Hornung
Länge
87 Minuten
FSK Film
0 Jahre
FSK Trailer
0 Jahre

Diese Filme könnten dich auch interessieren

Wi4ziq08aciyog0ugr4b

A man can make a difference

Dokumentarfilm
von Ullabritt Horn
Ddh9ahv7zi6hija6zwcm

Andere Welt

Dokumentarfilm
von Christa Pfafferott
Djlkuqaltj01vpbejfhl

Der Bär in mir

Dokumentarfilm
von Roman Droux