Loro - Die Verführten

"Ein ganz grosser Wurf!"

Neue Zürcher Zeitung

Loro - Die Verführten

Ein Film von Paolo Sorrentino

LORO will kein Biopic des italienischen Business-Moguls Silvio Berlusconi sein, vielmehr ist der Film eine harsche Kritik an den Italienern und ihrem Hang zur Selbsterniedrigung. In Sorrentinos neustem Film stehen deshalb die Nebendarsteller, «Loro – die anderen» im Mittelpunkt. Sergio Morra (Riccardo Scamarcio) und seine Frau Tamara betreiben einen Prostituiertenring im Süden Italiens. Fasziniert von Berlusconi korrumpieren sie mit Hilfe junger Escort-Frauen Politiker, um in Kontakt mit dem Cavaliere zu kommen. In Rom erhält Morra Unterstützung von der mysteriösen Kira (Kasia Smutniak) die wegen ihrer direkten Beziehung zu Berlusconi «Bienenkönigin» genannt wird. Es folgen Unternehmer, Kurtisanen, korrupte Politiker…und dann taucht «er» auf; Silvio Berlusconi. Besessen von der Idee, zurück an die Macht zu gelangen, von ewiger Jugend und vom Wunsch, seine Frau Veronica (Elena Sofia Ricci) wiederzufinden – Sorrentino zeigt Berlusconi, wie er ihn sich vorstellt: Ein Mensch, vor allem, und nur am Rande ein Politiker.

Sprache
Italienische Originalfassung, deutsche Fassung, deutsche Untertitel
Genre
Biopic, Drama
Land
Italien
Jahr
2018
Regie
Paolo Sorrentino
Schauspieler
Toni Servillo, Elena Sofia Ricci, Riccardo Scamarcio, Kasia Smutniak, Euridice Axen, Fabrizio Bentivoglio
Länge
150 Minuten
FSK Film
14 (CH), 16 (ZH) Jahre

Diese Filme könnten dich auch interessieren

Omvlbjoec6rcd3mmn2w7

Zeit der Kannibalen

Komödie
von Johannes Naber
Lwqrsedlexzxcfbqgocm

Als wir träumten

Drama
von Andreas Dresen
Scwipclfegfsmvujypwg

Place Publique

Komödie
von Agnès Jaoui